Veranstaltungen

Drucken
PDF

Intelligente Comedy und lustiges Kabarett mit Lutz von Rosenberg-Lipinsky!

Am Samstag, den 25. November 2017 um 18.00 Uhr lädt er Kultur- und Förderkreis Burg Altweilnau e.V. zu einem Kabarettabend in den Gewölbekeller des Schlosses Neuweilnau ein.
Der aus Funk und Fernsehen bekannte Comedian Lutz von Rosenberg-Lipinsky präsentiert sein aktuelles Programm "Wir werden alle sterben - Panik für Anfänger".
Die Aufregung ist groß – und wächst stetig. Wir wissen nicht mehr, wovor wir uns zuerst fürchten sollen: Wir ernähren uns falsch, werden aber auch immer älter.
Wir werden immer älter, aber wir sterben auch aus. Wir sterben aus, aber sollen trotzdem noch die Umwelt retten. Viele Menschen sind von den zahlreichen Panikangeboten überfordert.
Lutz von Rosenberg Lipinsky aber kann helfen. Er ist Deutschlands lustigster Seelsorger« und seit seiner Geburt mit Ängsten konfrontiert. Niemand weiß besser als er: Angst ist
kein Zustand. Es ist eine Methode. 
Eintritt: 10 €, Vorverkauf im Geschenkehaus Goll, Altweilnau und ReWe Markt, Weilrod sowie an der Abendkasse

 

Bild des Künstlers

Vita des Künstlers

Lutz von Rosenberg Lipinsky ist geborener Mitt-60er und wurde vor allem in seiner Kindheit aufgezogen. Er war jahrelang umgeben von Pril-Blumen und  Friedensbewegungen.

Weshalb er notgedrungen auf die Bühne musste. »Ich bin unfreiwillig komisch!!« betont er stets. Lutz von Rosenberg Lipinsky betreibt die unterhaltende Kunst (Früher: »Kabarett
«, heute: »Comedy« genannt) nach eigenen Worten »seit er denken kann«. Das heißt: Auch mit letzterem hat er geschickterweise erst begonnen, als er volljährig war. Und mit
dem Führerschein die Berechtigung erwarb, seine ostwestfälische Heimat zu verlassen. Was er u.a. mit dem Ensemble »Die Spiegelfechter« zügig und häufig tat.
Studienzwecke führten ihn zudem nach Münster und Marburg. 1991 fand er dann in Hamburg endlich einen angemessenen Wohnsitz. Mit Standortvorteil: In Norddeutschland
gelten sogar Westfalen noch als lustig. In Hamburg betätigte sich Lutz von Rosenberg Lipinsky als Berufsanfänger bereits als Petit Seigneur der Kabarettszene, indem er mit
unterschiedlichen Ensembles mehrere Programme produzierte und diverse Veranstaltungen durchführte. 1994 eröffnete er mit mehreren Kollegen (Monty Arnold, Herrchens
Frauchen u.a.) gar ein eigenes Theater:
Die SchlapplacHHalde.
Seine ersten professionellen Soli »Germanisch Depressiv«, »Kommen & Gehen« erfuhren etliche Kilometer und Auszeichnungen. Seit 1999 ist Lutz von Rosenberg Lipinsky zudem
mit seinem Band – Projekt »Die Musikalische Früherziehung« unterwegs. Es folgte seine ultima emotio zur Lage der Geschlechter mit »DER FEMINIST – Ein Mann will nach
unten!« (2002). Das WM – Jahr 2006 nutzte er, um sich mit »DER LETZTE MANN – 90 Minuten über Frauen und Fußball« zu seinen Lieblingsthemen zu äußern. Mit »GEBROCHEN
DEUTSCH« verfasste Lutz von Rosenberg Lipinsky zu den diversen deutschen und deutsch – deutschen Jubiläen im Jahr 2009 eine Lebensgefühls – Bestandsaufnahme
unserer Republik. Mit »FÜRCHTET EUCH NICHT« und »ANGST.MACHT.SPASS.« widmet er sich den persönlichen und politischen Phobien unseres Landes. Auch mit
diesen Programmen wird er wieder unsere Hoch- und Tiefebenen bereisen: Beglückt und beglückend. Auf der Suche nach Gott. Sich selbst. Oder dem Autoschlüssel.
Zahlreiche Fernsehauftritte waren angesichts der bundesweiten Medienpräsenz unvermeidbar. Mittlerweile ist Lutz von Rosenberg Lipinsky zudem alt genug, um als
Regisseur zu arbeiten – was er auch weidlich ausnutzt. »Schließlich muss man dafür sorgen, dass aus dem Nachwuchs keine Konkurrenz wird« beschreibt er die ihm
eigene Form der Jugendhilfe.
Er schreibt, redigiert und moderiert auch für Dritte, aus Berufung oder weil er beauftragt wurde. Zu seinen Auftraggebern gehören der »QUATSCH« Comedy Club, Nightwash, das
GOP Varieté und viele andere.
Mit »FÜRCHTET EUCH NICHT« und »ANGST.MACHT.SPASS.« widmete er sich den persönlichen und politischen Phobien unseres Landes und bereiste wieder unsere Hochund
Tiefebenen: Beglückt und beglückend. Auf der Suche nach Gott. Sich selbst. Oder dem Autoschlüssel. Ab September 2016 ist er dann unterwegs mit seinem neuen Programm
»WIR WERDEN ALLE STERBEN! – Panik für Anfänger«.

 

 

 

 

Stimmen aus der Presse:

»Erfrischend bösartig!« – FAZ
»Ein Abend von hoher sprachlicher Virtuosität!« – Die Welt, Hamburg
»Die geordnete Spontaneität, mit dem sich der Kabarettist auf dem Parkett des Durchschnittswahnsinns bewegt, lässt sein Publikum kaum zur Ruhe kommen. Wort und
gestenreich setzt er seine Zuschauer auf den Präsentierteller seiner Mentalitäts-Auslassungen, lässt es erst in Stimmung kommen, um es dann mit einer brutal –
zynischen Pointe in sich gehen zu lassen...Lipinskys Kunst ist die Überspitzung menschlicher Normalität, seine Stärke die Beobachtung und die groteske
Simplifizierung.« – Magdeburger Zeitung
»Welch ein herrliches Charakterschwein […] Ohne Frage ein Glanzlicht der Kabarettszene!« – Hamburger Morgenpost
»Lutz von Rosenberg Lipinsky präsentiert sein Programm in virtuoser Sprache und bezwingender Präsenz, geistreich, witzig und in vielerlei Hinsicht genussvoll.« -
Stuttgarter Nachrichten

Informationen unter

www.von-rosenberg-lipinsky.de

Attachments:
Download this file (kalender15.pdf)Veranstaltungskalender 2015[Veranstaltungskalender 2015]166 Kb
Download this file (kalender16.pdf)Veranstaltungskalender 2016[Veranstaltungskalender 2016]166 Kb
Download this file (kalender17.pdf)Veranstaltungskalender 2017[Veranstaltungskalender 2017]167 Kb